Gratis Joomla Templates by Hostmonster Coupon

starkes Auftreten im Thüringen Pokal

Erstellt: Montag, 28. August 2017 Zuletzt aktualisiert: Montag, 28. August 2017 Geschrieben von Administrator

Am Wochenende fand in Gera die Finalrunde des diesjährigen Thüringer Mannschaftspokals statt. Mit dabei waren Empor Erfurt, VfL Gera, Gera Liebschwitz und Weimar.

Im Halbfinal traf Weimar auf den VfL Gera. Das resultierende 2:2 reichte Weimar aufgrund der besseren Berliner Wertung zum Einzug ins Final.

 SSV Vimaria Weimar  2 : 2 (4 : 1)  VfL 1990 Gera
 Günther  1 : 0  Richter
 Philipp, Matthias  0.5 : 0.5  Seidens
 Philipp, Michael  0.5 : 0.5  Kretzschmar
 Scheitz  0 : 1  Huster

Im Finale trafen wir dann auf Empor Erfurt, die sich im Halbfinale mit 2.5:1.5 gegen Liebschwitz durchsetzen konnten. Mit einem DWZ-Schnitt von über 2150 war Empor der klare Favorit. Dennoch lag Weimar nach einem Sieg von Michael Scheitz (an Brett 3) und Remisen von Matthias und Pichael Philipp nach 2 Stunden mit 2:1 in Front. Leider verlor Andreas Günther letztlich noch seine Partie an Brett 2, wodurch Empor im resultierenden 2:2 die bessere Berliner Wertung vorweisen und somit den Thüringen Pokal erringen konnte.

 Empor Erfurt  2 : 2 (3 : 2)  SSV Vimaria Weimar
 Langheinrich  0,5 : 0,5  Philipp, Matthias
 Friedrich  1 : 0  Günther
 Schmuck  0 : 1  Scheitz
 Sieber  0.5 : 0.5  Philipp, Michael

Dennoch ein starkes Auftreten im Finale. Als Belohnung gab es neben dem Vizetitel auch dei Qualifikation für den Deutschladpokal.

Zugriffe: 347